Upgrade zum/zur Sozial- und Berufspädagogen/-pädagogin

Sozialpädagogik hat das Ziel, Menschen in Hinblick auf ihre Lebensgestaltung zu unterstützen, ihre persönlichen Stärken zu identifizieren, ihre Selbständigkeit zu fördern und ggf. Benachteiligungen und Ausgrenzungen zu verhindern. Dipl. Sozial- und Berufspädagog/inn/en führen informative Gespräche mit Einzelpersonen, Familien oder Kleingruppen durch oder gestalten Programme im Rahmen ihrer Betreuungstätigkeit in Wohngemeinschaften oder Heimen.
Die Sozialpädagogik hat zudem große Bedeutung im Hinblick auf Maßnahmen am Arbeitsmarkt, wo Dipl. Sozial- und Berufspädagog/inn/en Trainingsprogramme entwickeln, die zur Qualifizierung von Klient/inn/en und zu deren Integration ins Berufsleben dienen.

Dipl. Sozial- und Berufspädagog/inn/en haben zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten:
- Erwachsenenbildung: Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen der beruflichen Orientierung, Rehabilitationsmaßnahmen im Rahmen der beruflichen Umschulung
- Erziehungs- und Bildungsberatung
- Nachmittagsbetreuung von Schulen
- Arbeit mit Senior/inn/en
- Integrationspädagogik
- Arbeit mit Migranten und Interkulturelle Projekte
- Tourismus- und Freizeitbereich
- etc.

Um eine Tätigkeit in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe auszuüben, ist für Absolventen/inn/en der Ausbildung eine nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz zur leistungs- und qualitätsorientierten Steuerung im Bereich der Erziehungshilfen anerkannte, abgeschlossene Vorausbildung oder z.B. unser Kolleg für Sozialpädagogik erforderlich. Für diese Personen ist der Diplomlehrgang als eine Weiterbildungsmöglichkeit und eine Zusatzqualifikation zu betrachten. Der Lehrgang ist nicht mit einem Studium an einer Universität oder Fachhochschule oder einem Kolleg gleichzusetzen.

Nächste Starttermine

Upgrade Sozial- und Berufspädagogik - Wochenendkurs - Sa, So, ca. 14tägig

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 990,00

Information

Lehrinhalte

aufbauend auf dem Lehrgang Berufssozialpädagogik/FachtrainerIn nach IS0 17024

  • Sozial- und Berufspädagogik Einführung
  • Entwicklungspsychologie
  • Allgemeine Information zu Psychischen Erkrankungen
  • Gruppendynamik & Teamentwicklung
  • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Stressmanagement
  • Berufsspezifisches Coaching 
  • Soziologie und Gesellschaft
  • Rollensituation für die Praxis

Ausbildungsumfang

Gesamt: 512 Einheiten

  • 104 Einheiten Unterricht
  • 168 Einheiten Selbststudium
  • 100 Einheiten Video-Learning: Allgemeine Pädagogik, Diversity & Gender Management, Migration
  • 30 Einheiten Selbsterfahrung (10 Einzel, 20 Gruppe)
  • 10 Einheiten Peergroup
  • 100 Einheiten Praktische Umsetzung

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Abgeschlossener Lehrgang Dipl. Berufssozialpädagogik/FachtrainerIn nach ISO 17024

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl! Die Plätze werden nach Einlangen der Anmeldungen vergeben.

Abschluss-Voraussetzungen

  • Mind. 80 %ige Anwesenheit bei den Kurseinheiten
  • Mündliche und praktische Abschlussprüfung
  • Nachweis über 100 EH Praktische Umsetzung

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B.: im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Trainings) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Alle nützlichen gesetzlichen Grundlagen, Informationen zu Berufs- und Tätigkeitsvorbehalten und den Gesundheitsberufen finden Sie hier:

Erlässe und Empfehlungen

Komplementär/Alternativmedizin

Rechtsgrundlagen

Berufe A – Z

Hier finden Sie allgemein berufsrechtliche Informationen

Beratung und Info

Wir informieren dich unverbindlich über unsere Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.