Fernstudium Dipl. Bewusstseins- und Nachhaltigkeitspädagoge/-pädagogin

Bewusstheit ist ein ganzheitlicher Prozess, der nicht nur aus dem ICH sondern auch auf dem WIR und der Interaktion zwischen dem Mensch, der Umwelt & Natur basiert. Durch die heutige Konsumgesellschaft ist dieses Bewusstsein in den Hintergrund geraten. Digitalisierung und Werbemanipulation sind Ursache für die Verschiebung der Glückswahrnehmung und Naturverbundenheit in Richtung Vermehrung von Konsum und Wohlstand. Gerade in der heutigen Zeit ist es unabdingbar, dass wir Menschen verantwortungsbewusst mit uns selbst, anderen Lebewesen und der Natur umgehen. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen deshalb Wissen in Bezug auf Natur-, Konsumbewusstsein und Feinfühligkeit in Bezug auf die Mensch-Umwelt-Interaktion; also den bewussten Umgang mit Ressourcen und Lebewesen, als auch mit sich selbst.

Unser Ziel ist es Ihr Bewusstsein in der Mensch-Umwelt-Interaktion zu steigern und Ihnen zu lehren, wie Sie dieses Wissen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weitergeben können.

Ausbildungsziele und Tätigkeitsfelder

Die Nachhaltigkeit zählt zu einem der wichtigsten Berufsbereiche der Zukunft.

Unser Ziel ist es das Bewusstsein in der Mensch- Umwelt- Interaktion zu steigern. Um diese Themen selbst gut vermitteln zu können, ist es unabdingbar diese eigenständig zu erfahren und in den Alltag zu integrieren. Zusätzlich werden wichtige Skills der Vermittlung inkl. psychologischer Hintergründen vermitteln um Ihnen einen Werkzeugkoffer für die eigene berufliche Umsetzung mitzugeben.

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die...

  • sich persönlich weiter entwickeln möchten.
  • sich im Bereich der Bewusstseinsschaffung & Nachhaltigkeit selbstständig machen möchten (z.B. Workshops, Seminare, Vorträge,…).
  • die dies in ihren derzeitigen Beruf (v.a. Gesundheits-, Trainer-, pädagogisches Berufsfeld) integrieren möchten.
  • als Führungspersonen tätig sind.

Information

Lehrinhalte

  • Glück und Materialismus
  • Bewusstseinsschaffung durch die Erkenntnisse der Sozialpsychologie
  • Gewohnheitsprägung und Verhaltenslernen
  • Wirkungsweise der Natur auf den Menschen
  • Lebensstil und Konsum
  • Plastikflut & Recycling
  • Nachhaltig, minimalistisch und verpackungsfrei leben
  • Nachhaltigkeit & Ernährung
  • Kommunikationskompetenz in der pädagogischen Rolle
  • Gruppendynamik analysieren & positiv beeinflussen
  • Methodik & Didaktik
  • Vertiefung Didaktik & Methodik – Workhop-Planung
  • Podiumsdiskussion: Glück & Minimalismus
  • Marketing
  • Mitarbeiterführung
  • Moderation und Präsentation
  • Erste Hilfe Basiswissen

Bildungskarenz

Bildungskarenz: Aufgrund des Gesamtumfanges ist dieser Lehrgang für eine Bildungskarenz geeignet. Weitere Informationen dazu und eine individuelle Abklärung erhalten Sie bei unserer Bildungsberatung. Im Fall einer Bildungskarenzmaßnahme sind die Diplomarbeit und die praktische Umsetzung bis zum Kursabschluss zu absolvieren. Diese Ausbildung ist für max. 7 Monate Bildungskarenz oder max. 14 Monate Bildungsteilzeit geeignet.

Ausbildungsumfang

Umfang (700 Einheiten Gesamt)

  • 305 EH Videofachvorträge und Skripten (Durcharbeiten von Videos und Skripten, Zusammenfassen und Aufarbeiten, weiterführende Recherche  
  • 80 EH praktische Umsetzung
  • 10 EH verpflichtende Coachingeinheiten via Video-Konferenz
  • 250 EH Diplomarbeit
  • 55 EH Abschlussprüfung

* Abgabe innerhalb von sechs Monaten nach der Abschlussprüfung möglich; ausgenommen bei Bildungskarenz

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung
  • Lebenslauf

Abschluss-Voraussetzungen

  • 1 positiv, absolvierte Online-Teilprüfung (Multiple Choice)
  • 80 EH Praxisnachweis
  • Nachweis über 10 EH verpflichtende Video-Coaching-Einheiten zu je € 40,- pro Einheit
  • Diplomarbeit (Diplomarbeitsgebühr € 50,-)
  • bestandene, mündliche Abschlussprüfung (Prüfungsgebühr € 100,-)

Bei Fehlen der Diplomarbeit und des Nachweises über Absolvierung der praktischen Umsetzung wird anstatt des Diploms ein Zertifikat ausgestellt.

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit

Die Ausbildung zum/zur Dipl. Bewusstseins- und Nachhaltigkeitspädagoge/-pädagogin ist in Österreich nicht reglementiert und ersetzt kein Studium. Die Umsetzung des erworbenen Wissens und Kenntnisse ist unter der Berücksichtigung der Berufs- und Tätigkeitsvorbehalte anderer Berufe (z.B. Lebens- und Sozialberatung gem. § 119 GewO) nur an gesunden Personen möglich!

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B.: im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren, Trainings) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Alle nützlichen gesetzlichen Grundlagen, Informationen zu Berufs- und Tätigkeitsvorbehalten und den Gesundheitsberufen finden Sie hier:

Erlässe und Empfehlungen

Komplementär/Alternativmedizin

Rechtsgrundlagen

Berufe A – Z

 

Hier finden Sie allgemein berufsrechtliche Informationen

Beratung und Info