Berufsbild Ernährungstrainer/in

Gespeichert von s.eibl am Mi, 10.01.2024 - 09:43

Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften im Bereich Ernährung steigt stetig, was dieses Berufsfeld sowohl aktuell als auch zukunftsträchtig macht. Absolventen/-innen können eine Karriere in einem wachsenden Markt anstreben, der Gesundheitsförderung und präventive Ernährungsinformation umfasst.

Ziel der Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Dipl. Ernährungstrainer/in zielt darauf ab, fundiertes Wissen über gesunde und ausgewogene Ernährung auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu vermitteln. Absolventen/-innen sollen in der Lage sein, dieses Wissen auf einfache und verständliche Weise weiterzugeben und Menschen zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren.

Kernkompetenzen
  • Fachwissen: Umfassendes Verständnis der Prinzipien gesunder Ernährung, Kenntnisse über Nährstoffe, Lebensmittelqualität, Ernährungstrends und deren wissenschaftliche Bewertung.
  • Didaktische Fähigkeiten: Fähigkeit, komplexe Inhalte verständlich und ansprechend zu präsentieren und für verschiedene Zielgruppen aufzubereiten.
  • Kommunikationsfähigkeit: Effektive Kommunikation und Information zu Ernährungsfragen, Förderung eines gesunden Lebensstils.
  • Motivation und Inspiration: Fähigkeit, andere zu motivieren und für das Thema Ernährung zu begeistern.
Tätigkeitsfelder
  • Bildung und Aufklärung: Durchführung von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Gesundheitsprojekten in verschiedenen Einrichtungen wie Schulen, Unternehmen oder Gesundheitszentren.
  • Kochkurse und Ernährungsworkshops: Praktische Vermittlung gesunder Koch- und Essgewohnheiten.
  • Community Building: Aufbau von Netzwerken und Gemeinschaften, die sich für gesunde Ernährung interessieren.
  • Berufliche Selbstständigkeit: Möglichkeit zur Gründung eines eigenen Business im Bereich Ernährungstraining.


Die Ausbildung zum/zur Dipl. Ernährungstrainer/in wird an den Standorten Linz, Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck und Klagenfurt angeboten.


Wichtiger Hinweis: Der Lehrgang berechtigt nicht zur ernährungswissenschaftlichen individuellen Ernährungsberatung gemäß §119 GewO. Es geht vielmehr um die Vermittlung von allgemeinem Ernährungswissen und die Förderung eines gesunden Lebensstils.
Diese Ausbildung bietet eine hervorragende Grundlage für alle, die ihre Leidenschaft für Ernährung und Gesundheit zum Beruf machen möchten, sei es als Zusatzqualifikation oder im Rahmen einer beruflichen Neuorientierung.
 

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit
Die Ausbildung zum/zur Dipl. Ernährungstrainer/in ist in Österreich nicht reglementiert und ersetzt kein Studium (z.B. Ernährungswissenschaften, Diätologie, Pädagogik bzw. Lehramtsstudium).
Ernährungstraining ist unter der Berücksichtigung der Berufs- und Tätigkeitsvorbehalte anderer Berufe (z.B. Ernährungsberatung im Sinne des §119 GewO) nur an gesunden Personen möglich!

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B.: im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Trainings) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Alle nützlichen gesetzlichen Grundlagen, Informationen zu Berufs- und Tätigkeitsvorbehalten und den Gesundheitsberufen finden Sie hier (im Zweifelsfall kann Ihnen die WKO oder ein Jurist individuelle Auskunft geben):

Weiterführende Informationen zu Gesundheitsberufen

Hier finden Sie allgemein berufsrechtliche Informationen

Ernährungstraining in der Praxis:

Stellungnahme Bundesministerium

Stellungnahme WKO

Rechtsgutachten Ernährungstraining