Dipl. Yogalehrer/in

Yoga bringt Körper, Geist und Emotion in Einklang. Es ist ein jahrtausendealter, ganzheitlicher Weg zur Gesunderhaltung und Regeneration des Menschen. Unsere Yogalehrer-Ausbildung ist von der internationalen Yoga Alliance zertifiziert und hält sich damit an strenge Vorgaben. Der Ausbildungsumfang entspricht den allgemeinen Qualitätsstandards und beinhaltet alle Skripten, die Prüfungsgebühr, sowie das Zertifikat zur/zum YogalehrerIn 200h.

Ausbildungsziele und Tätigkeitsfelder

Mit dem erfolgreichen Abschluss ist das Unterrichten in Yoga-Studios, Yoga-Instituten, Volkshochschulen, Bildungseinrichtungen sowie in selbstständiger oder angestellter Tätigkeit weltweit möglich. Auch im Tourismus sind Yogalehrer international gefragt – in Ferienanlagen, auf Kreuzfahrtschiffen und in Hotels.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt in der Prävention von typischen Zivilisationserkrankungen wie Rückenschmerzen, Herz Kreislauf Erkrankungen und Burn Out. Wir vermitteln moderne Yoga Diagnostik und ganzheitliche Behandlungsrichtlinien, die Atemtechniken, Asana Flows und Meditationen sowie Entspannungstechniken und yogische Ernährung gezielt und wirkungsvoll kombinieren. Auf diese Weise können nicht nur Gruppenstunden, sondern auch Fokus Einzelstunden zur Prävention angeboten werden. 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Einführung in unterschiedliche Unterrichtstechniken für Kinder, Business Yoga und Senioren. Partneryoga, Yoga auf dem Stuhl und Kinderyoga werden neben den klassischen Yoga Asanas vorgestellt und geübt. Unsere Teilnehmer lernen, selbst Themenyogastunden für unterschiedliche Bedürfnisse und Zielgruppen zu gestalten und sicher durchzuführen. 

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die...

  • sich durch eine Zusatzqualifikation neue berufliche Chancen sichern möchten.
  • international qualifizierter Yogalehrer/in werden möchten.
  • sich beruflich neu orientieren und haupt- oder nebenberuflich als selbstständige(r) Yogalehrer/in arbeiten möchten.
  • sich umfassende Grundlagen in einem ganzheitlich orientierten Gesundheitsberuf aneignen möchten

Nächste Starttermine

Dipl. Yogalehrer/in - Tageslehrgang - Do, Fr, 14tägig

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 2 980,00

Dipl. Yogalehrer/in - Wochenendlehrgang- Sa, So, 14tägig

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 2 980,00

Information

Lehrinhalte

  • Anatomie & Physiologie
  • Asana Schlüsselgruppen & Basispositionen
  • Yoga für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene 
  • Entspannungstechniken
  • Ernährungslehre
  • Meditationstechniken
  • Atemtechniken: Pranayama
  • Yoga Geschichte, Philosophie & Ethik
  • Didaktik & Methodik des Yogaunterrichts
  • Yoga zur Prävention von Rückenschmerz, Herz Kreislauf Erkrankungen und Burn Out
  • Yoga Zielgruppenarbeit: Kinder, Business, Golden Age
  • Marketing & Präsentation

Ausbildungsumfang

Gesamt: 450 Einheiten

  • 140 Einheiten Präsenzunterricht
  • 30  Einheiten selbständig zu haltende Yogastunden
  • 20  Einheiten Peergruppentreffen
  • 20  Einheiten Prüfungsvorbereitung
  • 60  Einheiten Praxisarbeit
  • 180 Einheiten Selbststudium

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung
  • Lebenslauf & vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Vorerfahrung mit Yoga ist nicht erforderlich. Die Inhalte der Ausbildungen stehen allen Menschen offen, die sich selbst weiterentwickeln und andere Menschen ganzheitlich fördern möchten. Auch Jugendliche ab 16 Jahren und ältere Menschen sind willkommen.

Abschluss–Voraussetzungen

•    100 % Anwesenheit bei den Präsenzeinheiten
•    Positive mündliche, schriftliche und praktische Abschlussprüfung
•    Vollständige Dokumentation über die Inhalte der 20 Einheiten Peergruppentreffen
•    Dokumentation über die selbständig gehaltenen Yogastunden

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B. im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren, etc.) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Es ist allerdings jederzeit möglich, das freie Gewerbe „Sammeln und Weitergeben von allgemein zugänglichen Informationen“ und / oder „Erstellung von Trainingskonzepten für gesundheitsbewusste Personen“ bei der zuständigen Wirtschaftskammer zu beantragen. Ein freies Gewerbe kann grundsätzlich auch ohne Nachweis einer einschlägigen fachspezifischen Aus- und Weiterbildung angemeldet werden.

Bundeseinheitliche Liste der freien Gewerbe

Beratung und Info

Wir informieren dich unverbindlich über unsere Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.