Veröffentlichungen / Berufsrecht

Begrifflichkeiten und Tätigkeitsbereiche

IM NAMEN DER REPUBLIK

klagende Partei:

J. B e r g l e r G m b H ,
FN 212918s, Babenbergerstraße 88,m 8020 Graz
 

vertreten durch:

P i a t y M ü l l e r-M e z i n S c h o e l l e r R e c h t s a n w ä l t e G m b H
 

beklagte Partei:

a k a d e m i e m e a v i t a g m b h,
FN 296006d, Rainerstraße 6-8, 4020 Linz
 

vertreten durch:

A N W A L T G M B H R i n n e r T e u c h t m a n 
Hauptstraße 33, 4040 Linz



1. Die beklagte Partei ist schuldig, es bei sonstiger Exekution zu unterlassen, Massageausbildungen nach dem MMHmG ohne die dafür erforderlichen behördlichen Genehmigungen, insbesondere Ausbildungen zum medizinischen/gewerblichen Masseur ohne erforderliche Zustimmung des zuständigen Landeshauptmannes anzubieten und/oder zu bewerben und/oder durchzuführen.
 

2. Die klagende Partei wird ermächtigt, binnen 6 Monaten nach Rechtskraft dieses Urteils den stattgebenden Teil des über die Klage ergehenden Urteilsspruches (ohne den Kostenzuspruch) auf Kosten der beklagten Partei in Fettdruckumrandung mit den Worten „Im Namen der Republik“ in Groß- und Fettdruck sowie die Namen der Prozessparteien sowie deren Vertreter fett und gesperrt, ansonsten den Fließtext in Normalschrift auf je einer halben Seite in der periodisch erscheinenden Tageszeitung Salzburger Nachrichten im redaktionellen Teil einer Samstagsausgabe sowie außerdem in Punkt 12 Schriftgröße auf der Startseite der Homepage www.vitalakademie.at in der Mindestgröße einer 2/3 Bildschirmseite für die Dauer von 30 Tagen veröffentlichen zu lassen.

Landesgericht Linz, Abteilung 1
Linz, am 15.06.2016
Mag. Werner Hennerbichler, Richter