Das Leitbild – was uns antreibt und wofür die Vitalakademie steht!

3 x VITAL – KÖRPERLICH, GEISTIG und SOZIAL
Als Spezialist für Sport-, Gesundheits- und Sozialausbildungen setzt die Vitalakademie seit 1999 auf den ganzheitlichen Weg der Erwachsenenbildung und betrachtet die Gesundheit eines Menschen aus drei Blickwinkeln: Körperlich, geistig und sozial.

Professionelle Dienstleister in diesen Bereichen erlangen mit dem Abschluss (Diplom, staatlich anerkannter Abschluss oder Zertifikat) das entsprechende Wissen in Theorie UND Praxis für eine erfolgreiche Berufsausübung im Zukunftsmarkt Gesundheit. Sowohl für den Dienstleister, als auch für deren Klienten geht es um ein ganzheitliches Wohlbefinden und die Möglichkeit, das individuelle Persönlichkeitspotential auch leben zu können.


AUS- & WEITERBILDUNGEN IN 6 VITALFELDERN – AM PULS DER ZEIT:
Unser Ziel und unser Anspruch ist, am Puls der Zeit zu sein um aktuelles, gefragtes Wissen weiterzugeben. Daher entwickeln wir unsere Vitalfelder entsprechend den jeweiligen Anforderungen am Gesundheitsmarkt stetig weiter:
In Präsenzkursen an sieben Standorten in Österreich kann jeder einzelne Teilnehmer aus einer Vielzahl an aktuellen Diplomlehrgängen – Basislehrgängen wie Spezial-Upgrades – sowie auch Fachkursen die Qualifikation erlangen, die zu ihm passt.

Die 6 Vitalfelder entsprechen dem ganzheitlichen Bildungsansatz:

  • Fitness & Sport
  • Massage
  • Ernährung & Kräuter
  • Kosmetik & Fußpflege
  • Energetik
  • Pädagogik, Soziales & Mentales


FLEXIBLES & BERUFSBEGLEITENDES LERNEN mit höchstem Abschluss-Erfolg –
für Berufseinsteiger, Umsteiger und Fachexperten

Die Vitalakademie will Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und Qualifikation für gesundheitsbezogene Berufe begeistern.

Sie geht dabei von Beginn an auf die individuelle Persönlichkeit der einzelnen ein, um deren Fähigkeiten und Neigungen zu fördern. Und das mit Erfolg, was die hohe Abschlussquote von über 95 % bestätigt. Ziel ist, Teilnehmer zu selbständigem, kompetentem, reflektiertem, eigenverantwortlichem Handeln in Bezug auf das jeweilige Bildungsthema zu ermächtigen.

Die Vitalakademie-Diplomlehrgänge können flexibel absolviert werden, d.h. berufsbegleitend, am Abend, am Wochenende oder als Tageskurs. Mit Blended Learning, einem Mix aus verschiedenen Lernformen, wird der Lehrstoff bestens aufbereitet.

Präsenzkurse setzen darüber hinaus auf persönliche Atmosphäre, Arbeiten in kleinen Gruppen auf höchstem Niveau und mit viel Praxisbezug. Hand in Hand arbeiten dafür das Vitalakademie-Team (Planung, Organisation und Qualitätssicherung) und die Trainer (fachliche und persönliche Kompetenz für Wissensvermittlung)


WIR BEGLEITEN AUF DEM WEG ZUM WUNSCHBERUF IM ZUKUNFTSMARKT GESUNDHEIT
– SCHRITT FÜR SCHRITT.

Die Vitalakademie setzt auf stetigen Dialog und begleitet Schritt für Schritt –
vom Interessent zum Teilnehmer, vom Absolvent zum Berufsstarter und darüber hinaus:

  • Der Einstieg – unverbindliche und kostenlose Informationen:
    In Infoabenden und Info-Workshops lernen Interessenten die Ausbildung und die Trainer kennen. Im persönlichen Beratungsgespräch können Fragen, individueller Bildungsweg und Berufsaussichten besprochen werden und beim Schnuppertag im Kurs kann der Eindruck vertieft werden.
     
  • Der Kurs – bestens organisiert mit Top-Trainern:
    Je mehr Wissen in Theorie und Praxis die Teilnehmer mitnehmen, umso sicherer sind sie im Job. Daher planen wir die Basislehrgänge mit hoher Stundenanzahl. Das Team der Vitalakademie gewährleistet den hohen Standard und die hohe Bildungsqualität. Die Trainer sind fachlich und persönlich kompetent, stehen alle selbst im Beruf und geben Wissen und Tipps praxisorientiert weiter, was das Training spannend macht. Das und die reibungslose Abwicklung schaffen ein optimales Lernklima.
    Das Qualitätsmanagement der Vitalakademie sorgt für stetige Evaluierung und Weiterbildung der Trainer und der Organisation.  
     
  • Der Abschluss und Berufseinstieg: Die Abschlüsse, Zertifikate und Diplome der Vitalakademie sind in der Praxis gefragt. Auch bei der Praktikumsvermittlung und mit der Jobbörse steht unser Team den Absolventen zur Seite.
     
  • Fairer & transparenter Preis bei Top-Qualität: Vergleichen lohnt sich! Je mehr Wissen in Theorie und Praxis Sie mitnehmen, umso sicherer sind Sie im Job. Daher planen wir die Basislehrgänge mit hoher Stundenanzahl. Da die Vitalakademie auf Länderebene
    sowie durch das Bundesministerium als Erwachsenenbildungseinrichtung anerkannt ist, informieren wir Sie auch gerne über Förderungen von Bund und Ländern.
     
  • Blended learning – gut kombiniert! Durch Blended Learning können einige Lehrgänge mit einer Kombination aus Präsenzunterricht und E-Learning zeit- und ortsunabhängig absolviert werden. So wird der Lehrstoff Ihres Diplomlehrgangs oder Ihres Upgrades
    bestens aufbereitet.
     
  • Elektronische pdf-Skripten: Papierlos liegt im Trend. Seit einigen Jahren sind wir bei den Lernunterlagen auf umweltfreundliche pdf-Skripten umgestiegen. Wer aber dennoch Gedrucktes bevorzugt, dem können wir mit unserem Druckpartner eine kostengünstige Lösung anbieten.
    Erfolgreich Papierberge verhindert: So wären die Skripten aller Kurse der letzten 10 Jahre 4,3 Milliarden Seiten bedrucktes Papier, was einem Papierturm mit einer Höhe von über 400 Kilometern entsprechen würde.


VITALAKADEMIE BEWEIST HOHE AUSBILDUNGS-QUALITÄT.
Unsere Verpflichtung ist Top-Bildungsqualität.

Das Vitalakademie-Team gewährleistet einen hohen Standard und sorgt für Top-Bildungsqualität durch eine wertorientierte Unternehmenskultur:

  • Geschäftsführung und Gesamtakademieleitung vermitteln durch ihr persönliches Verhalten ethische Werte und nehmen eine Vorbildrolle ein. Sie stellen sich einer regelmäßigen Evaluierung durch die Teilnehmer und durch die Akademieleitung. Sie machen ihre Leistungsanforderungen und Bewertungen transparent.
  • Entscheidungen werden transparent gefällt. Der Führungsstil basiert auf Partizipation; Interessen, Anliegen und Vorschläge aller Beteiligten werden ernst genommen.
  • Die Vortragenden agieren in direkter Absprache mit der Akademieleitung und pflegen eine offene, ehrliche, faire, sachliche und respektvolle Kommunikation untereinander, mit der Geschäftsführung und der Gesamtakademieleitung sowie den Kunden. Im Interesse der Erhaltung und Steigerung ihrer eigenen Vortragsqualität bilden sie sich nachweislich regelmäßig fachlich, pädagogisch und methodisch fort.
  • In unserer Aus- und Weiterbildungs- und Beratungstätigkeit sind wir ausschließlich der ganzheitlichen Gesundheitsförderung verpflichtet und enthalten uns jeglicher Teilnahme an politischen und/oder religiösen Auseinandersetzungen. Zu Gesundheitsfragen erheben unsere Trainer klare fachliche Positionen.
  • Wir orientieren uns an den Prinzipien einer demokratischen Gesellschaft und an den in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte formulierten Werten. Es gibt also keinen Ausschluss wegen Religion, Hautfarbe, Geschlecht, politischer Gesinnung oder Behinderungen.
  • Jeder Art von konstruktiver Kritik stehen wir aufgeschlossen gegenüber, sind offen für Entwicklungen und Neuerungen und prüfen diese kritisch auf ihre Tauglichkeit in der Ausbildungs- und Beratungstätigkeit. Unterschiedliche Feedbackabgabemöglichkeiten helfen uns dabei, um den Ansprüchen der Kunden optimal gerecht zu werden.

Und der Erfolg gibt Recht: Als zertifizierter Qualitätsanbieter der österreichischen Erwachsenenbildung weisen wir Zertifizierungen und Qualitätsgütesiegel auf wie ISO 9001, ÖCERT, wba, EBQ. Da die Vitalakademie auf Länderebene sowie durch das Bundesministerium als Erwachsenenbildungseinrichtung anerkannt ist, können auch Förderungen von Bund und Ländern in Anspruch genommen werden.


Grundvoraussetzungen hinsichtlich ethischer und demokratischer Prinzipien
1) Die Organisation erkennt die gültige Allgemeine Erklärung der Menschenrechte an. Das heißt, der Zugang zu den Bildungsangeboten muss für alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht und Alter, ihrer Bildung, ihrer sozialen oder beruflichen Stellung, ihrer politischen oder weltanschaulichen Orientierung und ihrer Nationalität möglich sein. In den Bildungsmaßnahmen wird die Freiheit der Meinungsäußerung gewährleistet und gefördert.
2) Die Organisation ist der Demokratie verpflichtet. Diesem Selbstverständnis entsprechend werden keine antidemokratischen, rassistischen, antisemitischen, sexistischen und andere Menschengruppen diskriminierenden Inhalte und Verhaltensweisen zugelassen. Diesen Inhalten, Tendenzen und Verhaltensweisen wird in den Bildungsveranstaltungen entgegengewirkt. Zudem bietet die Organisation keinen Ort für die Verbreitung von antidemokratischen Weltbildern, sie bietet keine Möglichkeit Propaganda, Agitation oder Produktwerbung zu machen oder „Klientel“ für politische, religiöse und andere ideologische Gruppierungen zu rekrutieren.