Die fatalen Folgen von zu hohem Cholesterin

Sobald von Cholesterin die Rede ist, schrillen bei uns die Alarmglocken!

Für unseren Stoffwechsel ist es jedoch dringend notwendig und wird teilweise auch vom Körper selbst produziert und in der Leber gespeichert. Durch tierische Nahrungsmittel nehmen wir zusätzlich Cholesterin auf. Dadurch steigt der Cholesterinspiegel im Blut, was zu so genanntem arteriellen Plaque führen kann, welcher Arteriosklerose begünstigt.

Auswirkungen dieser Gefäßerkrankungen sind die mit Abstand häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt - Herzinfarkt und Schlaganfall. Weitere Risikofaktoren sind Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen, Diabetes mellitus Typ 2 und zu hoher Blutdruck.

Aus diesen Gründen soll man bei einer gesunden Ernährung auf fette Wurst, fettreichen Käse, Butter oder zu viele Eier verzichten. Auch die so genannten Transfettsäuren begünstigen die Entstehung von koronaren Herzerkrankungen. Sie entstehen bei der industriellen Härtung von pflanzlichen Ölen. Tansfette sind vor allem in Fastfood-Produkten, Fertigsaucen und Fertigbackwaren enthalten.