Sonja Heppke hat ihr privates Interesse zum Beruf gemacht

"Das Thema Ernährung war in meinem Leben immer wieder präsent und begleitet mich schon länger, privat sowie beruflich. In der Begleitung von Menschen mit einer geistigen Behinderung war die Lebensmittelauswahl und die Menge ein tagtägliches Thema und nicht immer konnte ein gemeinsamer Nenner gefunden werden. Die Konsequenzen einer Ernährung mit vielen
Fertigprodukten, großen und vor allem versteckten Zuckermengen, Fast Food und Süßgetränken konnten viele dieser Menschen nicht nachvollziehen und umso schwieriger gestaltete sich dadurch manchmal die Begleitung. Mein Wissen über gewisse Nahrungsmittel, über die Reaktionen im Körper und über bestimmte Zusammenhänge war zu dieser Zeit allerdings auch auf ein Allgemeinwissen beschränkt. Immer wieder wünschte ich mir, hier mehr Hintergrundinformationen
und Wissen zu besitzen, um in der Begleitung darauf besser eingehen zu können.
Auch privat wäre mir dieses Wissen nützlich gewesen, denn wie so viele andere Menschen auch litt ich viele Jahre unter starkem Heuschnupfen. Ich beobachtete zwar schon damals, dass gewisse Lebensmittel diese Symptome verstärkten, dennoch änderte ich lange nichts an meinen Essgewohnheiten. Dies schaffte ich erst in einer Zeit, als sich auch sonst vieles bei mir änderte. Und
genau in dieser Zeit fand ich auch das Ausbildungsangebot der Vitalakademie.
Mit der Ausbildung zur Ernährungstrainerin bekam ich das Hintergrundwissen, welches mir so oft gefehlt hatte, erfuhr ganz viele mir neue Informationen über verschiedene Zusammenhänge zwischen Ernährung und verschiedenen Reaktionen im Körper und lernte, dass oft schon durch kleine Veränderungen große Verbesserungen erzielt werden können. Meine Ernährung hat sich im Laufe der Ausbildung immer weiter verändert und durch diese Anpassungen verschwand zum
Beispiel mein Heuschnupfen.
Der Weg zu einer kompletten Ernährungsumstellung ist für die meisten Menschen sehr schwierig, da einen der Alltag immer wieder einholt und man in alte Fallen tappt. Eine Möglichkeit, die in meinen Augen für viele Menschen hilfreich sein kann, ist der Besuch einer Fastenwoche, denn das
Fasten betrifft nicht nur den Körper, sondern auch den Geist und die Seele. Die Beschäftigung mit der eigenen Person kann viele Steine ins Rollen bringen und die Umstellung zu einer gesunden Ernährung erleichtern. Aus diesem Grund war es für mich auch eine große Bereicherung, nach der Ausbildung zur Ernährungstrainerin noch den Lehrgang zur ärztlich geprüften Fastenbegleiterin zu machen.
Ich möchte den Menschen meine Unterstützung bei dieser Ernährungsumstellung geben und ihnen bei meinen Fastenwochen eine Begleitung bieten, durch welche sie ihren eigenen Weg zu einer gesunden Ernährung finden können."

Mag. Sonja Heppke, Ernährungstrainerin und Fastenbegleiterin
Homepage: www.sonaturalyou.com
Email: sonja.heppke@gmx.ch

Mag Sonja Heppke bietet für einen guten Start ins neue Jahr eine Fastenwoche auf der Kronburg in Zams/Tirol an: