mit.mach.kompanie

Freiwilligenarbeit besser vernetzen

Am Anfang stand einfach nur die Idee, kurz vor dem 50er etwas Sinnvolles zu machen und Neues zu beginnen. Dies führte Erika Pleikner und Roland Neuhofer unabhängig voneinander im November 2017 an die Vitalakademie in Salzburg, genauer gesagt in den Lehrgang zum/zur  Dipl. Berufs- und SozialpädagogIn.

Gemeinsam entstand das Vorhaben, den gemeinnützigen Verein mit.mach.kompanie zu gründen, um Freiwilligenarbeit besser zu vernetzen. Ein Ziel war auch, eine umfassende Übersicht über die Vielzahl an unterschiedlichen AkteurInnen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Nachbarschaftshilfe, Sport, Soziales, Tradition und Umweltschutz zu schaffen. Interessierten sollte es so leich tgemacht werden, das für sie passende Engagement zu finden, und zwar ohne über unzählige Webseiten mühsam danach zu suchen. Auf diesem Wege soll auch Chancengleichheit für alle AkteurInnen des gesamten Gemeinwesens, egal ob groß oder klein, bei der Suche nach Freiwilligen geschaffen werden.

Seit Anfang September ist auch die Plattform im Internet unter www.mitmachkompanie.at online. Mitsamt Vereinsdatenbank, ein ReferentInnenverzeichnis sowie der Möglichkeit für Spendenprojekte. Nun sind Gemeinden, NGO’s/NPO’s, Pfarren, Seniorenheime, Vereine und sonstige Einrichtungen aufgerufen, ihre Stellenangebote ins Portal der mit.mach.kompanie einzustellen. Die Resonanz bisher war durchwegs positiv. Derzeit besteht bereits eine gute Zusammenarbeit mit dem Salzburger Bildungswerk und der Vereinsakademie in Salzburg sowie dem Verlag Option nahe Wien. Viele weiter Kooperationsgespräche sind derzeit am Laufen bzw. in der Vorbereitung, unter anderem ist auch eine Zusammenarbeit mit der Vitalakademie geplant.

Hier ergeben sich gleich mehrere Chancen für eine Kooperation, in deren Rahmen sich unter anderem für die TeilnehmerInnen der verschiedenen Lehrgänge interessante Praktikamöglichkeiten, auch durch die direkte Mitgestaltung bei der mit.mach.kompanie, ergeben. Daher richten Erika und Roland auch den Aufruf an alle Interessierten sich unter ich.mach.mit@mitmachkompanie.at direkt bei ihnen zu melden, um die vielfältigen Möglichkeiten des Engagements mit ihnen zu besprechen. Möglichkeit[E1]  dazu besteht unter anderem im November auf der Berufsinformationsmesse in Salzburg, wo die mit.mach.kompanie auch mit Schulen ins Gespräch kommen und gemeinsame Projekte planen und initiieren möchte.

Es gibt also eine Vielzahl an Möglichkeiten für alle, sich gemeinschaftlich zu engagieren. Immer unter dem Motto der mit.mach.kompanie: mitmachen! statt zuschauen.