Dipl. Pilateslehrer/in

PILATES - „Nach 10 Stunden fühlen Sie sich besser, nach 20 Stunden sehen Sie besser aus und nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper.“ Joseph Hubertus Pilates (1883-1967)
Joseph H. Pilates entwickelte mehr als 500 Übungen auf der Matte und an selbst konstruierten Geräten. Seine Philosophie strebt nach einer bewussten Führung des Körpers durch den Geist. 

Die klassischen Pilates-Prinzipien ATMUNG – PRÄZISION – KONTROLLE – KONZENTRATION – BEWEGUNGSFLUSS – ZENTRIERUNG machen Pilates zum Ganzkörperwohlfühltraining für Jedermann unabhängig von Alter oder individuellem Fitnesslevel.  Pilates wirkt auf mehreren Ebenen. Die präzisen Bewegungen im Rhythmus einer tiefen bewussten Atmung kräftigen die Muskulatur und machen sie geschmeidig. Sie halten die Gelenke beweglich und stärken das Nervensystem, sodass sich auch die Seele aktiv entspannen kann. Fehlerhafte Bewegungsgewohnheiten könne durch regelmäßiges Üben grundlegend verbessert werden. Somit gilt das Pilates-Training als wertvoller Beitrag für Gesundheit und Leistungsfähigkeit auch in der Therapie und Rehabilitation.

Ausbildungsziele und Tätigkeitsfelder

Mit dem erfolgreichen Abschluss ist das Unterrichten in Pilates-Studios, Volkshochschulen, Bildungseinrichtungen in selbständiger oder angestellter Tätigkeit möglich. Unsere Teilnehmer lernen, selbst Pilatesprogramme für unterschiedliche Zielgruppen zu gestalten und sicher durchzuführen.

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die...

  • sich durch eine Zusatzqualifikation neue berufliche Chancen sichern möchten.
  • sich beruflich neu orientieren und haupt- oder nebenberuflich als selbstständige/r Pilateslehrer/in arbeiten möchten.
  • sich umfassende Grundlagen aufgrund von persönlichem Interesse aneignen möchten.

Nächste Starttermine

Dipl. Pilateslehrer/in - Wochenendlehrgang - Samstag und Sonntag

Standort
Zeitraum
Stundenplan
€ 1.980,00

Dipl. Pilateslehrer/in - Wochenendlehrgang - Samstag und Sonntag

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1.980,00

Information

Lehrinhalte

  • Einleitung – Historie – Philosophie
  • Didaktik und Methodik
  • Methodische Definition
  • Bewegungskategorien
  • Funktionskreise
  • Funktionelle Anatomie
  • Funktionelle Biomechanik
  • Pilatesspezifische Terminologie
  • Allgemeine Krankheitsbilder und Kontraindikationen
  • Techniken zur Testung
  • Fehlerquellen
  • Anwendung von Kleingeräten
  • Pilates in der Therapie
  • Übungen in der Therapie
  • Anleiten und spezifisches Unterrichten
  • Stundenbilder
  • Pilates – ÜBUNGEN:
    • Pre-Pilates
    • Mat Exercises
      • Beginner
      • Intermediate
      • Advanced

Bildungskarenz

Aufgrund des Gesamtumfanges ist dieser Lehrgang für eine Bildungskarenz geeignet. Mit unserem learn@home plus-Paket können wir Bildungskarenzzeiten flexibel gestalten. Wir suchen gerne gemeinsam mit Ihnen Ihre Individuallösung! Weitere Informationen dazu erhalten Sie von unseren Bildungsberater/inne/n. Im Fall einer Bildungskarenzmaßnahme sind die Diplomarbeit und die praktische Umsetzung bis zum Kursabschluss zu absolvieren.

Ausbildungsumfang

Gesamt: 854 Einheiten

  • 272 EH Unterricht (inkl. 120 EH Videounterricht)
  • 272 EH Selbststudium
  • 250 EH Diplomarbeit *
  • 60 EH Praktische Umsetzung (davon 20 EH Peergroup möglich) *

* Abgabe innerhalb von sechs Monaten nach der Abschlussprüfung möglich; ausgenommen bei Bildungskarenz

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl! Die Plätze werden nach Einlangen der Anmeldungen vergeben.

Abschluss–Voraussetzungen

  • Mind. 80 %ige Anwesenheit bei den Kurseinheiten der Fachmodule
  • Positive Beurteilung der Abschlussprüfung
  • Positive Beurteilung der Diplomarbeit
  • Nachweis über 60 EH Praktische Umsetzung / Peergruppen

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B.: im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren, Trainings) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Es ist allerdings jederzeit möglich, das freie Gewerbe „Erstellung von Trainingskonzepten für gesundheitsbewusste Personen“ bei der zuständigen Wirtschaftskammer zu beantragen. Ein freies Gewerbe kann grundsätzlich auch ohne Nachweis einer einschlägigen fachspezifischen Aus- und Weiterbildung angemeldet werden.

Bundeseinheitliche Liste der freien Gewerbe

Alle nützlichen gesetzlichen Grundlagen, Informationen zu Berufs- und Tätigkeitsvorbehalten und den Gesundheitsberufen finden Sie hier:

Weiterführende Informationen zu Gesundheitsberufen

Hier finden Sie allgemein berufsrechtliche Informationen

  • Optimales Verhältnis von Preis zu Präsenztagen
    • Tipp: Vergleichen Sie Einheiten!
    • Mehr Einheiten – mehr Wissen – mehr Praxiskompetenz
  • Keine versteckten Zusatzkosten
  • Österreichweit einheitliches Bildungskonzept mit regionalen Schwerpunkten an 7 Standorten in Österreich.
  • Maximaler Lernerfolg durch optimale Nutzung moderner Lernformen.
  • Größtmöglicher Praxisbezug
  • Regelmäßige Kursstarts mit unterschiedlichen Durchführungsvarianten – auch berufsbegleitend. (z.B. 1 Wochentag, Freitag-Abend oder Wochenende)
  • Individuelle Konzepte zur optimalen Nutzung Ihrer Bildungskarenz – Kontaktieren Sie uns!
  • Hochmotiviertes und erfahrenes Referententeam garantieren Wissensvermittlung in angenehmer Atmosphäre auf höchstem Niveau.
  • Lehrgangsbegleitung und –betreuung, um einen reibungslosen Ausbildungsverlauf zu gewährleisten. Dies ist in Hinblick auf Praktikum, Prüfungsvorbereitung und berufliche Umsetzung besonders wertvoll.
  • Erfolgsgarantie: Wiederholen des gesamten Lehrgangs oder Teilen daraus, ohne dass Zusatzkosten anfallen.
  • Ihre Akademie zum Wohlfühlen

Beratung und Info

Wir informieren dich unverbindlich über Fördermöglichkeiten und unsere Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.