Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung

Kaum ein Thema wird so oft und wiederholt diskutiert. Die Sicherheit. Nicht nur die Medien leben davon; Gefahr, Risiko, Angst, Gewalt im Alltag als vermeintlich allgegenwärtig darzustellen. Was Sicherheit genau bedeutet, ist Ihrem ganz persönlichen Empfinden unterworfen und abgesehen von höherer Gewalt, meistens auch eine Definitionssache. Gewalt tritt leider in allen Gesellschaftsschichten, in allen Altersgruppen und in den verschiedensten Ausprägungen auf.
Im Lehrgang Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung lernen Sie, Gefahren in den unterschiedlichsten Settings zu erkennen, akut oder präventiv zu handeln, um sich und andere so gut wie möglich zu schützen.

Ausbildungsziele und Tätigkeitsfelder

Diplomierte Pädagogen/Pädagoginnen für Gewaltprävention und Selbstverteidigung verfügen über das nötige theoretische und praktische Wissen, um Gefahren in den unterschiedlichsten Bereichen zu erkennen, einzuschätzen und entsprechende Verteidigungsstrategien zu entwickeln, um im Ernstfall richtig zu handeln. Dieses Wissen kann in Kursen, Seminaren und Workshops zum Thema Sicherheit und Selbstverteidigung anwendungsorientiert weitergegeben werden. Ziel des Lehrgangs ist es, das nötige Know-how zur Gewaltprävention und Selbstverteidigung zu erlernen und an unterschiedlichste Zielgruppen weiterzugeben.

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die…

  • sich psychologisches und handlungsorientiertes Wissen um die eigene Sicherheit aneignen möchten.
  • Interesse an öffentlicher Sicherheit haben.
  • Selbstverteidigung erlernen und das Wissen darum weitergeben möchten.
  • bereits als Pädagoge/Pädagogin (Lehrer/Lehrerinnen, Elementatpädagogen/-pädagoginnen, Erzieher/-innen, ...) tätig sind und das Angebot um diesen Bereich erweitern möchten.
  • bereits als Trainer/-innen tätig sind und das Angebot um diesen Bereich erweitern möchten.

Nächste Starttermine

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Wochenendlehrgang - Sa., ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Tageslehrgang - Montag, ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Wochenendlehrgang - Sa., ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Tageslehrgang - Montag, ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Wochenendlehrgang - Sa., ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Tageslehrgang - Montag, ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Wochenendlehrgang - Sa., ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Tageslehrgang - Montag, ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Wochenendlehrgang - Sa., ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung - Tageslehrgang - Montag, ca. wöchentlich

Standort
Zeitraum
bis
Stundenplan
€ 1 980,00

Information

Lehrinhalte

  • Gefahren erkennen und richtig einschätzen, Gewalt widersetzen
  • Pädagogik und Gewaltprävention
  • Stress- und Reaktionstraining
  • Definition Gewalt
  • Richtiges Verhalten im Ernstfall
  • Streit-Deeskalationstraining
  • Mediation
  • Psyche und Angst
  • Kriminalpsychologie
  • Konfliktmanagement 
  • Psychopathologie
  • Interkulturelle Kommunikation und Gesprächskompetenz 
  • Sicherheit für Kinder
  • Sicherheit für Ältere
  • Sicherheit im Beruf
  • Sicherheit im eigenen Heim
  • Sicherheit im öffentlichen Raum
  • Soziale Medien
  • Stalking
  • Selbstverteidigung (Nervendruckpunkte)
  • Umgang mit Stresssituationen
  • Praktische Übungen
  • Rollenspiele
  • Recht

Trainerkompetenz (auf Video): Präsentationstechniken, Marketing, Kommunikation, Rechtl. Grundlagen

Bildungskarenz: Dieser Lehrgang ist bedingt für eine Bildungskarenz geeignet. Weitere Informationen dazu und eine individuelle Abklärung erhalten Sie bei unseren Bildungsberater/inne/n. Im Fall einer Bildungskarenzmaßnahme sind die Diplomarbeit und die praktische Umsetzung bis zum Kursabschluss zu absolvieren.

Ausbildungsumfang

Umfang (894 EH Gesamt)

  • 272 EH Unterricht (inkl. 120 EH Videounterricht)
  • 272 EH Selbststudium
  • 250 EH Diplomarbeit
  • 100 EH Praktische Umsetzung (davon 20 EH Peergroup möglich)

Teilnahme-Voraussetzungen

Eigeninteresse und Motivation

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl! Die Plätze werden nach Einlangen der Anmeldungen vergeben.

Abschluss-Voraussetzungen

Dieser Lehrgang kann für den Eigengebrauch mit Zertifikat abgeschlossen werden. Dafür ist keine Diplomarbeit und kein Praxisnachweis notwendig.

Das Selbstverteidigungsmodul kann einzeln gebucht werden.

Für den Diplomabschluss erforderlich:

  • 80 %ige Anwesenheitspflicht bei den Kurseinheiten der Fachmodule
  • Positive Beurteilung der Abschlussprüfung
  • Positive Beurteilung der Diplomarbeit
  • Nachweis über 100 EH Praktische Umsetzung/Peergruppen

Rechtliche Grundlagen für die Selbständigkeit

Die Ausbildung zum/zur Dipl. Pädagoge/Pädagogin für Gewaltprävention und Selbstverteidigung ist in Österreich nicht reglementiert und ersetzt kein Studium. Sicherheitstraining ist unter der Berücksichtigung der Berufs- und Tätigkeitsvorbehalte anderer Berufe nur an gesunden Personen möglich!

Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit (z.B.: im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren, Trainings) sind als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich.

Alle nützlichen gesetzlichen Grundlagen, Informationen zu Berufs- und Tätigkeitsvorbehalten und den Gesundheitsberufen finden Sie hier:

Erlässe und Empfehlungen

Komplementär/Alternativmedizin

Rechtsgrundlagen

Berufe A – Z

Hier finden Sie allgemein berufsrechtliche Informationen

Beratung und Info

Wir informieren dich unverbindlich über unsere Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.